Das digitale Qualitätsmanagement System für agile Unternehmen


Mehr erfahren Produktdemo vereinbaren

Digitale Lösung

QM Handbuch & Co. waren gestern. leanquo ist morgen. Es wird Zeit Qualitätsmanagement ein digitales Gesicht zu verpassen. Schlank, agil, nutzerfreundlich und von überall und sicher abrufbar.

Individuell Anpassbar

leanquo ist selbst agil. Es lässt sich der organisationellen Struktur ihres Unternehmens anpassen, sodass sich ihre Mitarbeiter und Kollegen sofort in ihren Prozessen und dokumentierten Informationen zurecht finden.

ISO 9001:2015

leanquo wurde speziell für die
ISO 9001:2015 entwickelt. In Zusammenarbeit mit über 50 deutschen QM-Beratern bringt leanquo jahrelange Expertise in einer digitalen Lösung auf den Punkt.

Qualitätsmanagement

Prozesslandkarte oder Customer Journey Map?

Für die ISO 9001 Zertifizierung müssen alle Prozesse Ihres Unternehmens definiert, beschrieben und dokumentiert werden. Die meisten ISO 9001 zertifizierten Unternehmen verwenden zur Übersicht eine sogenannte Prozesslandkarte. Diese dient allen Mitarbeitern als Verständnishilfe für ein funktionierendes, prozessorientiertes Qualitätsmanagement. Typischerweise wird bei ISO Prozesslandkarten in folgende Bereiche unterteilt:

• Managementprozesse (z.B.: Strategie)
• Betriebsprozesse (z.B.: Einkauf, Tipp: kann auch eine “Customer Journey Map” sein)
• Unterstützungsprozesse (z.B.: Qualitätssicherung)

Alle Prozesse Ihres Unternehmens werden einer dieser drei Kategorien zugeordnet. Aus der Zusammenarbeit mit über 50 Qualitätsmanagement-Beratern haben wir ein Template abgeleitet, das für jede Art von Unternehmen funktioniert und nur geringe Änderungen zur Folge hat, um Ihre individuelle Unternehmensstruktur widerzuspiegeln. Durch leanquo wird die Visualisierung der Geschäftsprozesse zum Zentrum Ihrer Organisation. Jeder Mitarbeiter kann nun, je nach Freigabe, von PC, Tablet oder Smartphone auf die visualisierte Prozesslandkarte gesichert zugreifen.

Mit integrierten dokumentierten Informationen & Verantwortlichen.

Ist die Prozesslandkarte einmal im Zentrum, können dort Dank leanquo direkt dokumentierte Informationen und Verantwortliche hinterlegt werden. Wie geht das? Indem der Administrator (z.B. Qualitätsmanager) einfach auf einen Prozessbutton klickt (z.B. Einkauf). Es öffnet sich eine Liste mit dokumentierten Informationen (siehe Bild). Dort können Sie nun einfach per Drag & Drop eine dokumentierte Information hochladen (z.B. eine Prozessanweisung oder ein Prozessvideo), das Sie damit automatisch für alle Mitarbeiter freigeben, die Zugriff auf leanquo haben. Beim Upload können Sie den Autor der dokumentierten Information festlegen. Mit der Zuweisung der Verantwortlichen, sind für jeden Mitarbeiter die Zuständigkeiten sichtbar, was einer transparenten Rollenverteilung entspricht. Sobald eine dokumentierte Information nicht mehr gebraucht wird, kann diese mit einem Klick archiviert werden. Mit leanquo lenken Sie, wer auf welche dokumentierten Informationen in Ihrem Unternehmen zugreifen kann, und das, so schlank und agil wie es geht.

Referenzen

Team

Person

David Hahn

Geschäftsführer

David ist verantwortlich für Team, Ressourcen und Mission. Neben seinem Studium an der TUM und an der Columbia Business School hat er sich an M.I.T., ESADE und CDTM weitergebildet. Kombiniert man seine Ausbildung mit Einblicken von BMW, Audi, Vodafone & McKinsey, so erhält man vor allem Leidenschaft für Operations Excellence und digitale Transformation.

Person

Robert Urban

Technologie

Robert kümmert sich darum, dass unsere Kunden agiler und dadurch effizienter arbeiten können. Er studierte M.Sc. Information Systems an der TUM und am KTH Royal Insititute of Technology. Dank seiner Erfahrung bei Fraunhofer, BMW China & Bosch weiß er, welche Schwierigkeiten auf Firmen warten und baut daher digitale Lösungen mit intuitiver User Experience.

Person

Wilhelm Bacher

Business Development

Willi ist für unser wichtigstes Gut verantwortlich. Kunden. 2013 hat er sich in Japan in einer Schulung den Lean Methoden angenommen. Seine Erfahrung auf diesem Gebiet ist essentiell für das schlanke Design von leanquo. Auch er wurde an TUM, M.I.T. und ESADE ausgebildet. Sein oberstes Ziel sind nachhaltig erfolgreiche Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen.

Person

Andreas Hörmandinger

Technologie

Andy entwickelt leanquos Kern – die mächtige Systemarchitektur. Während seiner Zeit in Korea bei Naver Labs war er Teil eines internationalen Expertenteams. Daher weiß er sehr genau wie herausragende Produktentwicklung im digitalen Zeitalter aussieht. Andy hat Informatik an der UIBK in Innsbruck und an der TUM studiert.

Person

Felix Lachenmaier

Technologie

Felix greift akademisch und beruflich auf mehrere Jahre Erfahrung zurück, skalierbare Webapplikationen zu entwickeln. Sei es am Lehrstuhl für Business Information Systems oder als Freelancer. Felix absolviert nach seinem B.Sc. in Physik an der TUM, seinen M.Sc. (hons) in Computational Science und Engineering.

Person

Julia Exler

Marketing & Partner

Julia greift auf zwei Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Qualitätsmanagement-Beratung zurück. Fokus dabei auf ISO 9001 Audits. Sie ist ausgebildete interne Auditorin. Außerdem zeichnen sie ihre Kenntnisse der IT Branche aus, die sie bei CANCOM gesammelt hat. Sie studierte Medienmanagement an der FHWS in Würzburg.

Academy

Trainingsprogramme der leanquo ACADEMY Experten

Werden Sie Teil der digitalen Transformation, ausgehend vom Qualitätsmanagement. Wir zeigen neueste Entwicklungen im Bereich Digital Operations, User Experience und Qualitätsmanagement anhand realer Beispiele aus der Industrie. Wie hat sich das Qualitätsmanagement verändert seit der ISO 9001:2015? Ist die digitale Zukunft schon heute greifbar? Was hat sich für Berater und Entscheider verändert? Wir bilden Sie aus, um auch im Zeitalter der digitaler Revolution wettbewerbsfähig zu bleiben.